Holzpflaster/ Hirnholzparkett besteht aus Holzklötzen mit der Hirnfläche als Nutzfläche. Holzpflaster wird aufgrund seiner extrem hohen Belastbarkeit in Werkstätten,Schulen und Versammlungsräumen eingesetzt, aber auch im Privatbereich findet seine rustikale Ausstrahlung immer wieder Gefallen. Die massiven Holzklötze gibt es in verschiedenen Stärken und Größen und werden vollflächig, mit Parkettklebstoffen nach DIN 281, auf geeignetem Untergrund , verklebt. Das roh verlegte Parkett wird in mehreren Schleifgängen zur Oberflächenbehandlung vorbereitet und vollflächig verkitttet. Die Oberfläche wird versiegelt oder geölt bzw. gewachst.